Über mich

Das ist Gabi vom Sirnachberg an ihren 15. Geburtstag.
von Jutta habe ich nur Bilder in Papierform.

Mein Name ist Hertha Kurtz.

"Einmal Schnauzer immer Schnauzer!"

Nachdem wir zwei Jahre auf einen Schnauzer in der Farbe pfeffersalz gewartet hatten ging uns die Geduld aus und wir kauften einen schwarzen Schnauzer Welpen mit dem Namen "Ixa v. d. Aaremündung" bei Fam. Keller in Koblenz. im November 1972 zog Jutta (so hatten unsere Kinder sie getauft) bei uns ein. Es war ein ganz besonderer Hund und so blieb es nicht aus, dass dieser und jener uns bedrängte mit ihr einen Wurf zu machen.

Wir besuchten Ausstellungen und wurden Mitglied im Rasseclub. Als unser Schnauzer angekört war, machten wir den ersten Wurf mit ihr,es sollte eigentlich bei dem einen Wurf bleiben, aber so eine Geburt ist so ergreifend und schön,eben ein Wunder,dass es schlussendlich eineinhalb mal ums Alphabet ging.

Seit Februar 2011 lebt nun, neben zwei schwarzen Schnauzern, ein Affenpinscher in unserem Haus.

Es ist ein Zwerghund der sehr robust und gesund ist. er liebt es seinen Menschen in jeder Lage zu gefallen er ist sehr schnell und wendig, er ist immer gut gelaunt, nebenbei vergräbt er meinen Schlüsselbund oder mein Handy im Garten, zum Glück immer an der selben Stelle, für mich leichter zu finden.Langweilig wirds mit dem Tierchen nie. 

Drum finde ich' s besonders schade dass die Rasse in der Schweiz fast unbekannt ist. Auch im Stammland " Deutschland " stehen sie auf der roten Liste, die durchschnittliche Welpenzahl im grossen Land bewegen sich zwischen 20-30 Welpen jährlich.

Schade, schade !!

 

Mitlerweile ist Alysha erwachsen und betreut ihren ersten Wurf. Sie ist eine vorbildliche Hundemama und macht ihre Sache sehr gut.

Mit freundlichen Grüssen, Ihre

Hertha Kurtz